Die Macht der Gewohnheit und die Herausforderung der Wahlfreiheit

»Eine Autobiografie in fünf Kapiteln« von Portia Nelson. Aus dem Buch »There’s A Hole in My Sidewalk«.

 

Dieses Gedicht beschreibt die Stadien der Transformation auf einfache und prägnante Weise. Es unterstreicht die Bedeutung einer ehrlichen Selbstreflexion und der Übernahme der vollen Verantwortung für das eigene Handeln.

(Hervorhebungen in Kursivschrift von mir)

🕳️ 1. Kapitel

Ich gehe die Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren… Ich bin ohne Hoffnung.
Es ist nicht meine Schuld.
Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

🕳️ 2. Kapitel

Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich tue so, als sähe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen.

🕳️ 3. Kapitel

Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich sehe es.
Ich falle immer noch hinein… aus Gewohnheit.
Meine Augen sind offen.
Ich weiß, wo ich bin.
Es ist meine Schuld.
Ich komme sofort heraus.

🕳️ 4. Kapitel

Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich gehe darum herum.

🕳️ 5. Kapitel

Ich gehe eine andere Straße.

Über den Blog-Autor

Ondra Veltruský

Ondra Veltruský

Ondra ist ein Somatischer Coach für Intimität und Sexualität, der in der Tradition des australischen Instituts für somatische Sexologie (ISS) ausgebildet wurde und arbeitet. Er begleitet die Menschen dabei, in ihrem Körper und Geist präsent zu sein, und unterstützt sie, kluge Entscheidungen im Bereich der Intimität und der Freude zu treffen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Verwandte Beiträge: